2012/03/30

the small things in life

Ich hatte einen wunderbaren Start in meine Ferien gestern. Die Sonne scheint und ich hab ein Dauergrinsen auf meinem Gesicht. Kann das bitte so weitergehen?

2012/03/28

BELIEVERS NEVER DIE


Heute möchte ich euch den wunderbaren Blog von Marion vorstellen. Ich habe ihren Blog erst vor nicht allzu langer Zeit entdeckt, doch besser spät als nie. Ich finde ihre Fotos ganz besonders, denn sie sind wunderbar verträumt. Echt perfekter Blogname :)
<<KLICK>>

2012/03/24

crave you







2012/03/21

medicine for the soul


2012/03/17

Makrofotografie: Retroadapter

Zur Zeit scheint es ja eine Art "Nahlinsentrend" zu geben. Wie vielleicht nicht alle wissen gibt es neben Nahlinsen aber noch Alternativen.
Ich war schon längst heiß auf Makros und auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit bin ich neben Nahlinsen auch auf den sogenannten Retroadapter gestoßen. Dabei handelt es sich um eine Art Zwischenring, der zwischen Kamerabody und Objektiv angebracht wird. Das ist jedoch nicht das Geheimnis. Das Objektiv wird verkehrt herum (Frontlinse zur Kamera) auf dem Ring angebracht und wird so zu einer Art Lupe. Die Abbildungsgröße kann locker mit richtigen Makroobjektiven mithalten.
Nachteile sind jedoch, das durch die Umkehrstellung des Objektives die Blende nicht mehr funktioniert. Wenn man jedoch nicht mit Offenblende fotografieren will, dann kann man die beliebige Blendenzahl einstellen, die Abblendtaste gedrückt halten und währenddessen das Objektiv abnehmen( und anschließend verkehrt herum wieder anbringen). Bei diesen Bildern habe ich diesen Trick nicht angewendet, da ich an sich  Fan einer geringen Tiefenschärfe bin. Ihr könntet bei euren Bildern also durchaus eine größere Tiefenschärfe erzielen, als auf diesen Beispielbildern.
Außerdem hat man nur die Möglichkeit manuell zu fokussieren und durch die Umkehrstellung liegt die empfindliche Rückseite des Objektivs frei. Man sollte also etwas aufpassen.
Für die Bilder habe ich die ganz normale 18.55 Kitobjektiv benutzt und ich finde die Ergebnisse echt faszinierend. Ihr seht wie krass die Vergößerung einfach ist. Der Nagellack, der von weitem noch echt passabel aussieht, sieht von nahem nicht mehr so perfekt aus und sogar das rosa Nässchen meines Katers ist in Wirklichkeit ganz schön dreckig, haha :Dt
Bezahlt habe ich 13.99 zzgl. Versand. Vergleichbar mit Nahlinsen also.
Ich freue mich aufjedenfall schon weiter damit herumzuexperimientieren!

2012/03/11

lights will guide you home

Ich habe diesmal ein ausnahmsweise entspanntes Wochenende verbracht, was ich auch bitter nötig war, bevor ich mich wieder in die nächste mordsmäßige Woche stürze.
Irgendwie nutze ich shoppen dazu meinen Stress zu kompensieren. Jedenfalls bin ich letzte Woche eine halbe Stunde früher aufgestanden und hab mich erstmal online ausgetobt- und was ich für Schnäppchen gemacht habe..
Und wenn der Postbote dann kommt, könnten sich der Zalandowerbung ähnliche Szenen abspielen..

2012/03/07

life is a maze, love is a riddle

Hiermit möchte ich das Wetter innigst beschwören sich ein Beispiel an den Bildern zu nehmen. Ein paar Glückshormone könnte ich schon gebrauchen.
Außerdem interessiert mich, was ihr hier  gerne mal von mir sehen würdet. Lasst es mich wissen♥