2011/11/27



Manchmal ist mein Kopf so leer. Ziemlich oft sogar eigentlich. Einzelne Worte und Gedankenfetzen die sinnlos in meinem Schädel hin und her schlackern, sich aber nicht zu einem großen Ganzen zusammenfügen wollen. Nichts an dem man festhalten könnte, alles glitscht weg und gleitet davon. Leere halt.
Dann stopfe ich meinen Kopf voll mit Bildern. Bilder sind einfacher als Worte. Sie sagen einem einfach was man denken und fühlen soll. Ohne Anstrengung. Und plötzlich fließt alles. Ein Bild nach dem anderen. Und wenn ich aufhöre, dann ist alles wie zuvor. Verirrte Gedankenstücke, die durch den leeren Raum fegen.

Kommentare:

  1. dank,danke!
    kann ich nur zuück geben. :)

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toller Text, kennt man ;)
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und mich verzaubern deine wunderschönen Bilder und tiefgründigen Texte!!!

    Ich bin noch ziemlich neu, vielleicht wirfst du ja mal einen Blick auf meinen kleinen bescheidenen Blog? :)
    xx,ruth
    http://illusiondeslichts.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. kommt mir auch bekannt vor ..

    schöner blog.

    http://my-greyscale.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

every comment makes me happy:)